Aktuelles

Protokoll der 2.Mitgliederversammlung des Fördervereins "Kirche im Dorf der Friedenskirchengemeinde Scharmbeckstotel"

am 02.10.2012 im Gemeindehaus

TOP1. Begrüßung

Der Vorsitzende, Herr Kutzke, begrüßt die Anwesenden (die Damen  Escherhausen, Finken, Hackelöer, Kutzke, Potthoff sowie die Herren Hegeler, Herrmann, Kückens, Murken, Seela, Steinsiek)

TOP 2. Tagesordnung

Die Tagesordnung wird ohne Änderungen angenommen.

TOP 3 Protokoll

Das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 25.10.2011 wird ohne Änderungen angenommen.

TOP 4 Rechenschaftsbericht

Herr Kutzke berichtet über folgende Fakten und Aktivitäten:

am 02.10.2012 im Gemeindehaus

TOP1. Begrüßung

Der Vorsitzende, Herr Kutzke, begrüßt die Anwesenden (die Damen  Escherhausen, Finken, Hackelöer, Kutzke, Potthoff sowie die Herren Hegeler, Herrmann, Kückens, Murken, Seela, Steinsiek)

TOP 2. Tagesordnung

Die Tagesordnung wird ohne Änderungen angenommen.

TOP 3 Protokoll

Das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 25.10.2011 wird ohne Änderungen angenommen.

TOP 4 Rechenschaftsbericht

Herr Kutzke berichtet über folgende Fakten und Aktivitäten:

  • Nach der Gründung des Fördervereins wurden 1.200 Flyer in Scharmbeck-stotel verteilt
  • Der Verein hat zur Zeit 27 Mitglieder. Bezogen auf 1.400 Gemeindeglieder ist dies im Vergleich zu anderen Kirchengemeinden (Ritterhude, Pennigbüttel) ein gutes Verhältnis.
  • Der Verein erfährt eine gute Resonanz in der örtlichen Presse und präsentiert sich vor Veranstaltungen auch durch Plakatierung.
  • Im ersten Jahr seines Bestehens hat der Verein insgesamt 5 Veranstaltungen organisiert:
    • Diavortrag über Libellen am 04.11.11
    • Filmvorführung „Weites Land“ am 20.02.12
    • Vortrag und Diskussion über Pubertät am 20.04.12
    • Konzert des Popchores „Swing Affair“ am 06.06.12
    • Konzert Rusnari am 04.08.12

Alle Veranstaltungen sind gut bis sehr gut angenommen worden und es konnten Erlöse in zufriedenstellender Höhe erzielt werden.

 

TOP 5 Kassenbericht

Vor der Darlegung der Kassenlage weist Herr Hegeler darauf hin, dass der Verein von der Gewerbe- und Körperschaftssteuer befreit ist und dass Zuwendungsbescheinigungen nur erteilt werden dürfen, wenn das Geld für kirchliche Angelegenheiten bestimmt ist.

 

Einnahmen

2011

2012

 

Mitgliederbeiträge

630,00

1.072,91

 

Spenden

463,12

505,21

 

Übertrag aus Vorjahr

---

811,84

 

Gesamt

1.093,12

2.389,96

Ausgaben

281,28

0,55

Guthaben

811,84

2.389,41

Der Kassenbericht wird zur Kenntnis genommen.

Satzungsgemäß sollen die Mittel für die Erhaltung der Bausubstanz an Gemeindehaus und Pfarrhaus sowie für die Förderung der Jugendarbeit verwendet werden.

An gebäudebezogenen Maßnahmen sind zu nennen

  • Thermografie des Gemeindehauses einschließlich eines energetischen Fachgutachtens
  • Neupflasterung des Eingangsbereichs am Pfarrhaus (Gefahrenbeseitigung)
  • Ersatz des 20 Jahre alten Gestühls im Gemeindehaus (Kofinanzierung)

 

Beschluss: Die Pflasterung des Eingangsbereichs am Pfarrhaus wird mit 500 Euro und die Thermographie des Gemeindehauses mit ca. 200 Euro unterstützt.

Zur Förderung der Jugendarbeit soll geprüft werden, an welcher Stelle Geld gut angelegt werden könnte. Bei Bedarf kann die Teilnahme am Kirchentag in Hamburg bzw. am Jugendtreffen in Taizée finanziell gefördert werden. Für beides gibt es auch Geld von der Kirche.

Das Antragverfahren für die Unterstützung von Maßnahmen durch den Förderverein wird aufgrund des unterschiedlichen rechtlichen Status (FKG als Körperschaft des öffentlichen Rechts und FV als eingetragener Verein des Privatrechts) wie folgt geregelt:

  • Der Kirchenvorstand beantragt beim Förderverein die finanzielle Unterstützung einer Maßnahme gem. Satzung und fügt einen Kostenvoranschlag bei.
  • Die Mitgliederversammlung des Fördervereins beschließt über eine Förderung der Maßnahme.
  • Der Vorstand des Fördervereins ist legitimiert über die Höhe des Zuschusses zu entscheiden.

TOP 6 Planungen

Für die Durchführung von Veranstaltungen im Jahr 2013 werden folgende Vorschläge gemacht:

  • Konzert zum 30jährigen Bestehen des Singkreises im Frühjahr
  • Ein Abend mit Kunst, Musik, Büchern etc.. Künstlerinnen aus der Region könnten ggf. je ein Bild spenden, das verkauft wird.
  • Lesung in Kooperation mit der Buchhandlung Schatulle im Herbst, sofern auch für den Förderverein etwas dabei herauskommt.
  • Ausstellung mit Werken von Herrn Metzing (Bilder, Skulpturen, Fotos), muss angefragt werden. Ggf. kombinieren mit Vorschlag 2.

TOP 7 Verschiedenes

Zu Kassenprüfern werden Jochen Murken und Dieter Steinsiek gewählt.

Herr Kutzke schließt die Sitzung um 21.30 Uhr und dankt den Anwesenden für den konstruktiven Verlauf.

 

gez. Sabine Kutzke

 

Login